Navigation überspringen
Hubert-Stärker-Stiftungs-Professur für Unternehmens-Führung und -Nachfolge
Stiftungsprofessur an der HDBW: Hubert-Stärker-Stiftungs-Professur für Unternehmens-Führung und -Nachfolge

Hubert Stärker: Stiftungsprofessur für Unternehmensführung und Unternehmensnachfolge an der HDBW

Seit Oktober 2014 unterstützt der frühere Vorsitzende des vbm-Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie, Dipl.-Kfm. Senator E.h. Hubert Stärker die HDBW in ihrem Bestreben, Unternehmensführung und Unternehmensnachfolge als zentrales Thema in der Hochschule zu verankern.

Laut einer Studie der „Offensive Mittelstand Bayern“ stehen bis 2018 rund 100.000 Familienunternehmen vor der Herausforderung des Nachfolgeprozesses. Dieser gestaltet sich häufig äußerst schwierig. Einer der Gründe ist dabei die unzureichende Qualifikation von Mitarbeitern als Unternehmensnachfolger. Die HDBW hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier praxisnahe Formate anzubieten, um dem Problem zu begegnen. Facharbeiter mit mindestens dreijähriger Berufspraxis, Techniker und Meister werden durch individuelle Betreuung in kleinen, praxisnahen Gruppen an der HDBW auf einen akademischen Abschluss vorbereitet. Damit leistet die HDBW einen Beitrag zum Aufbau des Führungskräftenachwuchses und zur Sicherung von Unternehmensnachfolgen.

„Unser Ziel ist es, Führungskräfte auszubilden, die aus der Praxis kommen und nicht aus der Theorie“, erläutert Hubert Stärker, Förderer der HDBW. „Zum Erhalt des Mittelstands benötigen wir innovative Führungskräfte, die sich durch ihre Persönlichkeit und nicht nur durch reines Fachwissen hervorheben“.

Zur Person: Hubert Stärker

HDBW Stifter und Förderer Hubert Stärker

Hubert Stärker (geboren 1936) ist erfolgreicher Unternehmer und Verbandsführer in vielfältigen Funktionen. Der gebürtige Augsburger leitete das schwäbische Familienunternehmen Zeuna Stärker als geschäftsführender Gesellschafter. Von 1985 bis 1998 stand er an der Spitze der bayerischen Metall-Arbeitgeber und wurde zu deren Ehrenvorsitzendem berufen. Parallel war er von 1985 bis 1997 Präsident der Vereinigung der Arbeitgeberverbände in Bayern (VAB) und ist seitdem Ehrenpräsident der vbw-Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft.

Zusätzlich übernahm Hubert Stärker in zahlreichen weiteren Ehrenämtern gesellschaftliche Verantwortung. Sein herausragendes Engagement wurde unter anderem durch das Große Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt. Für seine besonderen Verdienste um die bayerische Wirtschaft erhielt er die Staatsmedaille sowie den Bayerischen Verdienstorden. Der Bayerische Verdienstorden wurde verliehen durch Franz Josef Strauß. Laut Gesetz ist die Zahl der lebenden Ordensträger auf 2.000 Personen begrenzt.

Auch die Republik Österreich zeichnete ihn mit dem Goldenen Ehrenzeichen für besondere Verdienste aus. Die Technische Universität München und die Universität Augsburg verliehen ihm jeweils die Würde des Ehrensenators.

 

 

 

 

Aktueller Inhaber der Stiftungsprofessur an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft:

Professor Dr. Carsten Bartsch, Fachbereichsleiter Betriebswirtschaftslehre.

Kontakt

089 4567845-0 info@hdbw-hochschule.de Kontaktformular