Navigation überspringen
Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik
Stiftungsprofessur an der HDBW: Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik

Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik an der HDBW

München, 1. Oktober 2014: Die Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik wurde der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft übergeben durch Dr. Horst Nasko, Vorstand der Heinz Nixdorf Stiftung.

Die Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik unterstützt die HDBW seit 2013 im Aufbau und der Entwicklung von Voll- und Teilzeitstudiengängen mit ingenieurwissenschaftlichem Fokus. Neben Grundlagenvorlesungen werden Praxiselemente konzipiert, um wiederum die theoretischen Grundlagen zu vertiefen.

Die Forschungsaktivitäten der Heinz-Nixdorf-Stiftungsprofessur für Elektro- und Informationstechnik liegen im Bereich Industrie 4.0 und spezialisieren sich dabei vor allem auf IoT (Internet of Things).

Aktueller Inhaber der Stiftungsprofessur: Professor Dr. Norbert Fritsche, Fachbereich Maschinenbau.

Heinz Nixdorf Stiftung - Förderer und Stifter von der HDBW 

Vor dem Himmel kommt das Leben auf Erden,

und da gilt es, eine soziale Gesellschaft aufzubauen.

Heinz Nixdorf, 1986

Heinz Nixdorf (1925-1986) gehört zu den innovativen und erfolgreichen Unternehmern der deutschen Nachkriegsgeschichte. Als weltweit anerkannter Pionier der dezentralen Datenverarbeitung und für elektronische Rechner schrieb er über 30 Jahre lang Computer-Geschichte.

Mit seinem 1952 gegründeten „Labor für Impulstechnik“ legte er den Grundstein für eine der erfolgreichsten Firmengeschichten des letzten Jahrhunderts. Die renommierte Nixdorf Computer AG in Paderborn wurde zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Die Heinz Nixdorf Stiftung, München, und die Stiftung Westfalen, Paderborn, sind zwei unternehmensunabhängige, gemeinnützige Stiftungen bürgerlichen Rechts, die aus dem Nachlass des 1986 verstorbenen Unternehmers Heinz Nixdorf hervorgegangen sind.