Navigation überspringen
Neuheiten
HDBW - Hochschule der Bayerischen Wirtschaft Neuheiten
20.11.2017

HDBW Exkursion: Projektmanagement live

Studiengangsübergreifende Exkursion der HDBW - Infozentrum 2. Stammstrecke

Am Mittwoch, 15. November 2017, hat die HDBW unter Leitung von Professor Markus Kleinschwärzer aus dem Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen in einer zweistündigen Führung das Infozentrum für die zweite S-Bahn Stammstrecke in München besichtigt. Diese Möglichkeit nutzten Studierende unterschiedlicher Semester aus den Fachbereichen BWL, Wing und MB.

Die Führung begann auf der Dachterrasse, die einen guten Blick auf das große Baufeld am Marienhof gewährt. Anschließend wurde im modern eingerichteten Gebäude eine Präsentation über die wirtschaftlichen und technischen Aspekte gehalten. Auch auf wichtige Punkte, die in einem solchen logistischen Großprojekt eingehalten werden müssen, und auf das dazugehörige Qualitäts- und Risikomanagement wurde eingegangen.

Zurzeit befördert die Münchner S-Bahn jede Stunde bereits bis zu 40.000 Fahrgäste und legt insgesamt mehr als 20 Millionen Kilometer im Jahr zurück. In der Hauptverkehrszeit fahren die S-Bahnen im zwei Minuten Takt, wodurch die Kapazitätsgrenzen eines der größten Netzwerksysteme in Deutschland nach 40 Jahren jetzt erreicht sind. Durch die kurze Zugfolge und der Nutzung derselben Gleise von allen S-Bahnen im inneren Stadtbereich wirkt sich jede Störung auf das gesamte Netz aus.

 

Der Bau der zweiten Stammstrecke ermöglicht mehr Flexibilität in Hinsicht auf Störungen, Pünktlichkeit, Express-S-Bahn-System und Entlastung bezüglich der ständig wachsenden Bevölkerungszahl in München und Umland. Zukünftig soll beispielsweise der Flughafen in nur 24 Minuten erreicht werden.

Die zweite Stammstrecke beginnt in Laim und erstreckt sich über Hauptbahnhof, Marienhof, Ostbahnhof bis zum Leuchtenbergring. Auf der Informationsseite der DB kann man sich den genauen Streckenverlauf ansehen. Damit der Gewerbetreibende, das öffentliche Leben und der Personal- und Individualverkehr während der Baumaßnahmen so gering wie möglich beeinträchtigt wird, wurde ein komplexes Logistikkonzept erarbeitet und ständig weiterentwickelt.

Mehr als 50 Prozent der Aushub- und Baumaterialien werden über die Schiene an- und abtransportiert. Die Massentransporte werden zum Großteil über die Tunnelportale bei der Donnersbergerbrücke und beim Leuchtenbergring durchgeführt. Zusätzliche Baustellen, zu denen größere Mengen an Materialen transportiert werden, befinden sich in Laim, am Hauptbahnhof, beim Marienhof, am Ostbahnhof und bei der Abzweigstelle Maximiliansanlage.

Die neuen Stationen werden übrigens in der beachtlichen Tiefe von 35-40 Metern gebaut. Denn in den darüberliegenden Flächen sind in den letzten Jahrzehnten bereits zahlreiche andere Verkehrstunnel erbaut worden. Laut den Planungen der Deutschen Bahn sind für das Durchführen des Projekts 9 Jahre notwendig. Somit kann die zweite Stammstrecke voraussichtlich 2026 in Betrieb genommen werden.

Nach der Präsentation konnten sich die Studierenden noch mit den zur Verfügung gestellten technischen Geräten über die Planung und Durchführung dieses Großprojektes informieren.

Das könnte auch interessant sein:

Technikvorkurs Bamberg - Auffrischung in Mathematik vor Studienbeginn

Brückenkurs Mathe Bamberg

Zur optimalen Vorbereitung auf ein berufsbegleitendes Studium mit Start zum Sommersemester 2019 bietet die HDBW in Bamberg einen weiteren Brückenkurs...

Hochschule der Bayerischen Wirtschaft Campus München

HDBW-Infoabende & Beratungsgespräche

Privat | Praxisorientiert | Wirtschaftsnah | Staatlich anerkannt - was bedeuten diese Schlagworte überhaupt? Welche Vorteile bietet ein Studium an der...

Studierende der HDBW Bamberg - Arbeitsatmosphäre

Berufsbegleitend in Bamberg studieren

Zum kommenden Sommersemester 2019 startet das berufsbegleitende Bachelorstudium in den Studiengängen Betriebswirtschaftslehre (B.A.),...

HDBW Außenansicht

Hubert-Stärker-Stiftungsprofessur an der HDBW

„Unternehmensnachfolge für den Mittelstand zu gewährleisten." Dies ist eines der Kernanliegen von Dipl.-Kfm. Senator E.h. Hubert Stärker aus Augsburg,...

HDBW Studierende bei der Start-up Night von Bits & Pretzels und bayme vbm

HDBW-Studierende belegen den 1. Platz bei der Start-up Night

Mit ihrem Startup Wieblebub hat eine Gruppe von HDBW Studierenden am 1. Oktober bei der Start-up Night von Bits & Pretzels und bayme vbm, die...

HDBW Shop - Merchandising wie Hoodies, Thermobecher zu kaufen

Hoodies mit HDBW Logo

Im Onlineshop der HDBW gibt es verschiedene Artikel mit dem Logo der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft zu kaufen. Schaut mal rein!

Weitere News im News-Archiv.

Kontakt

089 4567845-0 info@hdbw-hochschule.de Kontaktformular